Was ist Systemische Familientherapie?

Giraffen

Jede Familie als System ist mehr als die Summe seiner Mitglieder, weil jeder mit jedem verbunden ist. Verändert sich einer im System, verändert sich das Ganze.

Meistens wollen die Mitglieder, dass sich der andere verändert. Das passiert am leichtesten dadurch, dass man sich selbst verändert.

Damit regen systemisch arbeitende Therapeuten beim Klienten, der Experte für sich selbst ist, Veränderungsprozesse an, die neue Möglichkeitsräume eröffnen. So fällt nicht etwas weg, sondern Neues kommt hinzu.

https://www.oeas.at/therapie/systemische-familientherapie.html

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Beiträge:

Darmsache
News

Darm-Sache

Flugzeuge oder Schmetterlinge im Bauch, schwer Verdauliches oder Durch-fall, fragen Sie Ihr Bauchgefühl! Das weiß es nämlich schon. Der Artikel gibt einen ersten Eindruck, was

Atmen
News

Atmen

Vom Anfang bis zum Ende atmen wir. Die Bedeutung des Atmens ist in vielen Kulturen quer über die Geschichte erkannt und betont worden. So heißt

Versöhnung
News

Versöhnung…

…hat ein bisschen etwas davon, die Unschuld des Kindes zurückzugewinnen.   https://www.ursachewirkung.at/wohlfuehlen/2361-streiten-verzeihen-versoehnen

Enough
News

Keine Macht der Kränkung

Stephen Hawking warnte die Menschheit, dass für ein Überleben die Fähigkeit der Empathie notwendig wäre. Bleibt zu hoffen, dass wir uns dahingehend entwickeln… und wir

Alleinsein
News

Einsamkeit versus Alleinsein

Das eine ist ein ungewolltes Gefühl von Getrenntsein, das auch in Mitten von Menschen auftreten kann. Das andere ist ein erholsamer Zustand mit sich selbst.